Mai 012014
 

Wir wissen gar nicht, was wir von SH halten sollen. Vordergründig ist es ein China, das wir so nicht bestellt haben, und das wir gar nicht mögen. Es gibt zwei geleckte Seiten von SH, das alte Shanghai mit den noch aus der Französischen Kolonialzeit mit seinen massiven Häusern und Fassaden, so dass wir uns manchmal in London oder Paris wähnen, und auf der sprichwörtlich anderen Seite, nämlich des Flusses HuangPu, Pudong. Dort stehen die neumodischen Ikonen des Reichtums, Hochhäuser mit Fassaden, die vor allem des Nachts von der „antiken“ Seite gesehen eine wunderbare Kulisse für alle auf dem Bund auf und ab Flanierenden abgeben.

Aber auch das alte SH ist wenig mehr als Kommerz, zumindest bei unserem vier Nächte dauerndem Kurztrip. Von Vorteil ist, dass man viel öfter auch auf Englisch verstanden wird als in Beijing.

An den ersten Tagen macht uns der Regen noch etwas zu schaffen. Da wir nicht aus Zucker sind, erkunden wir die Stadt dennoch: Das Stadtplanungsmuseum ist zwar im Modell nicht ganz so schön wie das in Beijing, aber die Ausstellung drumherum ist viel informativer und moderner gestaltet.

Window View SH

Jan Ingmar bekommt seinen vor Monaten erklärten Willen, den (2006) größten Skatepark der Welt zu befahren.Morgens um 9 ist noch niemand da, um zu kassieren, und die Preistafel erklärt alles vor 10 Uhr zum EarlyBirdTarif. Es ist ein bisschen heruntergekommen hier.X1009656 X1009655 X1009653 X1009645 X1009617

Ganz neu gebaut:X1009614

Diese Leute sieht man bald nicht mehr. Zeitungleser sind von gestern.X1009610

Selbst die Zeitungsverkäuferin liest auf einem Tablet.X1009450

Schaufenster als Aquarien in einem Hotel.X1009604

X1009601

X1009594

Viele Baustellen. X1009578

X1009569

Die Zickzackbrücke am YuYuanPark:X1009564

Der YuYuanPark ist voll – mit Menschen und Fischen.X1009516

X1009512

Die Pagode am buddhistischen Tempel LongHua:X1009492

X1009481 X1009478

Hier steht der größte Rhododendron der Welt (soweit ich das beurteilen kann).X1009474

X1009467

X1009457

Ein feuersicheres Haus im Tempelgelände – eigentlich ist es ein einziger Kaminofen.X1009454

X1009433

Hier haben wir gefrühstückt. X1009432

Klempner haben andere Aufgaben in SH.X1009431

Wie lange wird es dieses Viertel noch geben?X1009423

 

X1009417

X1009276

X1009183

X1009406

X1009404

X1009373

X1009362

Manche Menschen haben hier keine Bussi-ness Hour.X1009318

X1009309 X1009303

X1009302

X1009301

X1009300

Baugerüste sind zum großen Teil immer noch aus Bambus.X1009282

Erst am letzten Tag hört der Regen auf.X1009275

X1009266

X1009264

X1009250

X1009228

Gestern wurden hier ganz schön viele Schaschlikspieße leergegessen.X1009219

X1009206

X1009204

 

Matthias ist vor 25 Jahren schon einmal in China gewesen und ist erstaunt über die Veränderung, die in dem Land vonstatten gegangen ist. Früher waren die Menschen wesentlich unfreundlicher und weniger entspannt. Auch die Angst oder der Respekt vor der Obrigkeit ist kleiner geworden. Als wir sehen, wie ein Hydrant alle seine Wassermassen versprüht, weil ein Bus dagegen gefahren ist, wird der Polizist beinahe angeschrien, als dieser nur seine Arbeit tun will.X1009196

Am letzten Abend das Highlight: Die Shanghai Circus World zeigt eine atemberaubende Show mit tollen Akrobaten. Sehr empfehlenswert.orter X1005052

Dieser Stuhl wurde geliebt. X1005050

Das Leben ist anstrengend und man muss schlafen, wann sich Gelegenheit bietet.X1005039

X1005030

X1005025

X1005021

X1005013

X1005012

X1005005

 1. Mai 2014  Add comments

  2 Responses to “China #4, ShangHai”

  1. Wonderful insights. I really enjoy seeing the pictures you take in China about Daily life and the simple things most people overlook. Thanks

 Leave a Reply

muss sein

muss auch sein