Jun 202009
 

Die letzte große Aktion, die in der Schule stattfand, waren 3 Vorstellungen des Ersten Kinderzirkus in Iran, der sich aus 28 AG-Kindern aus der Grundschule rekrutierte. Seit Oktober wurde Jonglieren, Zaubern, Feuerspucken, Einradfahren geübt, Kostüme angefertigt, Clownsnummern einstudiert und zu guter Letzt ein Circus-Zelt angefertigt, alles auf Betreiben von unserer guten Freundin Annette, die auch 3 Kinder an der Schule hat.
Was für ein verrücktes Vorhaben, auf das alle Beteiligten sehr stolz sein können. Vor allem die Kinder sind selbstsicherer geworden.

Zu jedem Circus gehört auch eine Tiershow, diese bestand allerdings nur aus einem Tier, nämlich aus Lori, der Eselin, die extra aus dem THRer Vorort angekarrt wurde. Sie durfte 3 Tage auf dem Gelände der Englischen Residenz, wo auch die Dt. Schule untergebracht ist, wohnen.

Wir hatten tierisches Glück, dass es am Wochenende der Wahl war, weil seitdem alle Aktivitäten der Freude aus Pietätsgründen abgesagt sind, oder vom Iran. Außenministerium nicht zugelassen werden. Dann verweigern die Guards vor der Schultür allen dunkelhäutigen Menschen den Zutritt zum Gelände. So gibt es dieses Jahr wohl kein Sommerfest.

Es kamen schon Anfragen, ob wir als Wanderzirkus durch Iran ziehen würden.. Wer weiß?

 

 20. Juni 2009  Add comments

 Leave a Reply

muss sein

muss auch sein