Feb 202009
 

Tehran Alaaf!
Wir sind, wie ihr alle wisst, begeisterte Karnevalisten, und deshab freuten wir uns auch sehr über die Einladung des 2. Botschafters bzw. seiner Frau zu dem Partyevent schlechthin. Mit dem Babysitter klappte es nicht, daher mussten wir die Kinder mitnehmen und schon um 10 wieder gehen. Für einen ersten Eindruck reichte es alllerdings.
Damit man hingehen kann, braucht man natürlich ein Kostüm. Was bietet sich da eher an als ein Tschador? Ich war in Tajrish auf dem Bazaar:
„Ich möchte einen Tschador für meine Frau (hier log ich), die ist so groß wie ich.“ Es wurde ein teures Modell, aber dafür hat es Ärmel. Später erfuhr ich, dass diese Art letztes Jahr im Parlament als Tschador melli = Volkszelt verpflichtend für alle Frauen diskutiert wurde. Zum Glück wurde nichts draus. So konnte ich den Restposten käuflich erwerben.
Der Verkäufer lachte sich halb schlapp, als ich das Ding im Laden anprobierte und er mir zeigte, wie man es schafft, dass die Kutte nicht vom Kopf rutscht.
Als ich die Kinder und Steffi von der Schule abholte, wollte Steffi natürlich mal probieren (die anwesenden Iranerinnen schauen etwas betreten, weil sie sich freiwillig natürlich nie da drin verstecken):
Die Kids waren relativ schnell verkleidet, Martje kriegte noch einen Umhang von der Schneiderin in der Familie genäht und war glücklich. Auf dem Fest wurde sie oft gfragt, ob die Krücken zum Kostüm gehörten.
Es gab Tatsache echtes Bier und auch andere Alkoholika zu trinken, nicht nur dieses Holsten, was sonst so auf den Straßen beworben wird. Mit Apfel, Limonen, Minz und Granatapfel-Geschmack. Lemon geht noch so. Jever Fun ist auch weit verbreitet.Und dann auf zur Party! So schön wie die Iranerinnen kann eine Deutsche sich einfach nicht schminken. Immerhin werden pro Kopf hier weltweit am meisten Kosmetika verkauft, von den Nasen- und sonstigen OP´s ganz zu schweigen.
Da sehen die Deutschen doch echt scheiße aus, oder?
Und da endlich ich mit dem Dank immer ausreichend Zahnpasta strahlenden Lächeln.
In diesem Sinne: Helau und Allah!

[Jochen]

 20. Februar 2009  Add comments

 Leave a Reply

muss sein

muss auch sein