Jun 282015
 

Auch in China, oder gerade hier, sind die elektronischen Kleingeräte nicht mehr aus dem Leben wegzudenken. Und die Dinger sind ja auch praktisch, wenn man Zeit zu überbrücken hat oder gar den ganzen Tag nichts anders tun muss als warten.

Man bemerkt es auch hierzulande, dass es wohl etwas überhand nimmt mit den Handies, die in China ShouJi heißen, und überall anders in der Welt mobiles oder cell phones. im CAFA-Museum haben sich Kunsthochschulabsolventen des Themas angenommen. Ja wenn sie denn auf dem Acker wachsen würden…
Mobile or no mobile

Mobile or no mobile

Mobile or no mobile

Mobile or no mobile

Mobile or no mobile

Ladies Street

In Sanlitun

Manche können sich immerhin doch noch ohne beschäftigen. Und manche lesen sogar noch echte Bücher oder Zeitungen!

3.Mai

Dongsi

Dongsi
Wir sind ja selber völlig von Smartphones besessen. Manchmal wünschte ich, wir könnten einen Tag ohne auskommen. Bald sind wir für 4 Tage in der finnischen Wildnis. Ich fürchte, selbst dort werden wir sie jeden Tag mindestens einmal in die Hand nehmen.

 28. Juni 2015  Add comments

  One Response to “Lesen – aber richtig!”

  1. Wir lesen zum Glück noch viele Bücher, obwohl wir auch mit den Smartphones rumhantieren. Viel Freude in der finnischen Natur. Liebe Grüße aus Dienholm, Karsten und Co.

 Leave a Reply

muss sein

muss auch sein