Jan 112014
 

Weihnachten und Neujahr sind grad erst vorbei, da steht schon wieder ein Fest auf der Türschwelle. Diesmal ist es das chinesische Neujahr, für das Wohnzimmerschmuck und andere Dinge neu gekauft werden müssen. Weiterhin ist es die Farbe Rot, in der alles gewandet sein muss.3-L1057472

4-L1057475

Wir sind aus unterschiedlichen Gründen schon ganz aufgeregt: Jan Ingmar vor allem freut sich auf die Kracher, die er sich vom Taschengeld kaufen wird. Wir Erwachsenen befürchten, bei dem Feuerwerk nicht schlafen zu können.

Die Feuerwerkskörper sollen alle zertifiziert sein, nix da Chinaböller, die nur vom Ankucken explodieren oder in alle Richtungen, nur nicht dahin wohin man gezielt hat. Alles schön geregelt. Das einzige Manko ist, dass die Schlagkraft, sprich die verwendete Menge an Schießpulver viel größer als bei den in D verkauften Knallern sein soll. Angeblich sind die Chinesen so gesittet, niemandem die Dinger vor die Füße zu werfen. Hoffen wir mal, das stimmt, dann lässt nur noch die Dauer der Ohrbetäubung Grund zur Sorge entstehen: eine Woche vor „Silvester“, dem 30. Januar geht es los mit dem Ballern, und mindestens eine Woche nach dem 31.1. wird es weitergehen. 1-L1057481_1

2-L1057480_1

Der Tannenbaum auf unserem Compound, der in den Springbrunnen gesteckt worden war, wurde jetzt durch einen Kirschbaum ersetzt. Echt ist der natürlich auch nicht. Einen Glücksbringer -Fisch haben wir auch in unserer Wohnung hängen. Ich hab den letztens gekauft, weil es so interessant aussah. Ich weiß nicht, was drin ist. Ich glaube Kuchen. Ich hoffe, süß. Ich trau den Chinesen zu, dass sie Hühnerfüße in Teig backen und als Spezialität anbieten.5-L1057476

1-D7K_7568

 11. Januar 2014  Add comments

 Leave a Reply

muss sein

muss auch sein