Mai 242011
 

Wir werden wirklich wiederholt Werbung wegwerfen, wenn wir wieder in Deutschland sind; ich habe es immer als wohltuend empfunden, dass der Briefkasten, von denen es hier sowieso kaum welche gibt, nicht vollgestopft wird.
DSC_5810DSC_5999

Das Wetter ist jetzt zuverlässig warm, und weil es so schön grün ist, mögen wir gerne rausgehen. Die Kinder überreden uns immer wieder dazu in den Feuer-und-Wasser-Park zu gehen, da können sie am meisten anfangen. Rosen laden dazu ein, ein paar Schnappschüsse von den Liebsten zu machen.

DSC_5892a
DSC_5923
DSC_5936b

..und wer sich ausgetobt hat, kann sich im begehbaren Springbrunnen abkühlen.

DSC_5968a
DSC_5902

Diese Kinder üben schon mal für den Straßenverkehr von Tehran, wenn sie groß sind. Selbst zukucken will gelernt sein.

DSC_5976b

In 15 Jahren, wenn sie 18 sind, werden sie von diesen Autos und Trucks (was den Benzinverbrauch angeht hoffentlich) kaum noch welche vorfinden. Trotzdem sitze ich lieber in einem Peykan (s.u.)als in einem Kia Pride, der wie aus Pappe gemacht scheint.

DSC_6000c

Diese Amitrucks aus den 70ern sind scheinbar nicht kaputtzukriegen, so viele fahren noch davon. Was sie sympathisch macht, ist, dass sie noch echte Kühlerhauben haben, auf denen eine kleine Chrom-Bulldogge zum Sprung ansetzt.
DSC_5430DSC_4644

Dies ist ein Volvo, der eigentlich gar keine Kühlerhaubenfigur hat, aber viele bedienen sich bei anderen Marken, so kommt wohl das Cadillac-Flugzeug dahin.
DSC_5631

Melonen gibt es einige Sorten, deren Namen ich mir auf Deutsch nicht merken kann: Dies ist Talebi
DSC_5903

dann gibt es noch Kharboze
DSCF9583

und hier sehen wir eine 14-Kilo-Wassermelone (Hendewune oder Hendune) beim Anschnitt. Diese wurde von 50 Grundschulkindern innerhalb kürzester Zeit verputzt, nachdem eine der Klassen im Wechsel für die gesamte Grundschule wieder mal ein gemeinsames Frühstück vorbereitet hatte.

DSC_6008DSC_6035

Martje ist inzwischen so groß geworden, dass sie (zwar nicht gern, aber ohne Murren) mit Kopfbedeckung in die Öffentlichkeit geht. Hier sind wir auf dem Weg in die Residenz gewesen, wo M. an einer Aufführung während der Abiturientenverabschiedung teilnahm. Es ist der erste Jahrgang seit 25 Jahren, der wieder Abiturprüfungen in Tehran abgenommen bekam. Alle 8 haben bestanden.DSC_5852a

 24. Mai 2011  Add comments

 Leave a Reply

muss sein

muss auch sein