365. Februar. ein Fototagebuch

 

Ich habe mich entschieden, zu versuchen, jeden Tag ein Bild tagesaktuell zu zeigen. 365 Tage lang. Das wird schwer.
Es werden vielleicht nicht immer tolle Bilder sein, aber manchmal künstlerische, mal banale, von Momenten, die nur mir was sagen oder auch anderen. Übrigens habe ich nichts gegen Kommentare und Kritik.

Hier geht es zu Teil 2: März

Hier ist Teil 1: Februar
No. 028 – 28.2.2015
Morgens um 4:45 im Taxi, nachdem Oma am Flughafen abgesetzt wurde.
Flughafen
No. 027 – 27.2.2015
Einfallsreicher Kindersitz – forever.
Kindersitz
No. 026 – 26.2.2015
Das Licht ist so schön und der Himmel so blau und der Mond so halb.
Die Treppe zum Mond. Von JinShanLing nach SimaTai – Great Wall.
Jinshanling
No. 025 – 25.2.2015
Im 798 Art District. Eine Schaufensterwand wölbt sich vor.
798
No. 024 – 24.2.2015
Wasserschreiben im Neuen Sommerpalast. Manche bleiben stehen und bewundern, manche hasten vorbei.
Sommerpalast
No. 023 – 23.2.2015
Unweit von uns. Das Moma, ein künstlerisch gewollter Wohnkomplex. Heute war ich das erste Mal auf dem Gelände.
MomaHotel
No. 022 – 22.2.2015
Im TianTan Park, dem Himmelstempelpark, bei blauem Himmel. Mit ND-Filter und 5 sek. Belichtungszeit.
TianTanlongexposure
No. 021 – 21.2.2015
Im Himmel und auf Erden. (In der BJ Planning Exhibition Hall)
BJ Planning Exhibition Hall
No. 020 – 20.2.2015
Ich wollte mal kucken, ob ich auch mit einfachen Mitteln so schöne fusselfreie und gleichmäßíg beleuchtete Fotos machen kann. Da ich jetzt einen 2. Blitz habe, kann ich von 2 Seiten beleuchten. Und der Kleiderschrank von IKEA hat Durchlichtwände, hinter denen ich die Blitze aufstellen kann. Etwas Nacharbeit in Photoshop ist leider doch nötig. Tada! Unsere Teekanne:
reshuiping
Und so wird´s gemacht:
reshuiping_howto
No. 019 – 19.2.2015
Im Ditan Park wird das Chinesische Neue Jahr mit allem, was sich zu Glück und Geld machen lässt, begrüßt. Wer hier war, weiß, was eine dichte Menschenmenge ist.
Temple Fair Ditan
No. 018 – 18.2.2015
Weil unser VPN nicht funktionierte, konnte ich nicht mehr rechtzeitig das Tagesbild hochladen. Also gestern war Chinese New Year und wieder wurde wie verrückt geböllert.
CNY fireworks
No. 017 – 17.2.2015
Heute noch mal Verbotene Stadt. Wer sagt, dass wir immer schlechte Luft haben?
Forbidden City
No. 016 – 16.2.2015
Im JingshanPark. Hinter dem Wald ist Metall ist Wald ist was?
JingShanPark
No. 015 – 15.2.2015
Vom Zhonglou – dem Glockenturm haben wir heute einen schönen Blick über die Hutongs des Houhai-Sees. Die weißen Früchte am Baum sind Tauben, die ihre Runde um ihren Schlag machen.
Gulou und Umgebung
No. 014 – 14.2.2015
Besuch aus Deutschland! Christa hat in D bereits mit Stäbchen essen geübt. Am 2. Tag Nudelsuppe mit kuaizi essen, klappt daher ganz gut. Was noch fehlt, kann man am Gegenüber lernen. Kinder sind manchmal gute Lehrmeister.
east m(eats) west
No. 013 – 13.2.2015
Durch Zufall sind wir auf unserem Compound in diese Neujahrstombola geraten. Ich musste abseits von meiner Frau und ihrer Mutter, die heute kam, in de ersten Reihe sitzen und kriegte mit 130 dB die durchaus gekonnte Darbietung des Vorprogramms um die Ohren geblasen.
Unter dem Tisch sehen wir den reflektierten Sangeskünstler.
Changge
No. 012 – 12.2.2015
Wenn die Tafeln Schokolade nur nicht so teuer wären – aber 8€ bin ich zu zahlen nicht bereit (pro Stück).
XT1J5063
No. 011 – 11.2.2015
Die Sonne scheint so stark, dass harte Schatten den Rasen bevölkern. Die Schüler sind schon längst wieder im Unterricht.
foootball
No. 010 – 10.2.2015
Im Schlachterbereich unseres Supermarkts Carrefour:
im Carrefour
No. 009 – 9.2.2015
Gegenüber der Schule am Four Season Hotel stehen dieser Herr und sein Hund, um JianBing=Pfannkuchen zu verkaufen.
Menschen
No. 008 – 8.2.2015
Heute wurde der Pfarrer der Evangelischen Gemeinde Deutscher Sprache nach 6,5 Jahren Arbeit in Beijing, Shanghai, Qingdao etc. in der DSP verabschiedet. Warum heißt es Pfarrer und nicht Pastor? Bei der Aufführung der Kindergottesdienstkinder saß er mittendrin und ganz dabei. Ich war als Fotograf der Gemeinde dabei. Das Gesicht von Pfarrer Schell musste in Photoshop noch etwas erleuchtet werden, damit ich mit dem Bild zufrieden sein konnte.
07-365
No. 007 – 7.2.2015
Am Obst- und Gemüsemarkt ist auch ein Essenspavillon, wo man für kleines Geld satt werden kann und noch lecker gegessen hat.
Mantou sind Brötchen, die in Dampf gegart werden und zu Suppe gegessen werden können. Die Dämpfeinsätze warten hier auf den nächsten Einsatz.
So geht Dämpfen
No. 006 – 6.2.2015
Ich wollte heute mal etwas experimentieren. Und weil ja bald der nächste Portraitworkshop ansteht und ich ja wissen muss, was man mit Blitz und Co. so alles machen kann und kein Modell in der Nähe war… Ich hab vielleicht mit dem Schärfen etwas übertrieben. Elefantenhaut sieht jung gegen meine aus. (Strobist-Info: Blitz als Commander auf der Kamera und Slave-Blitz als Aufheller des Spiegels neben und der Wand hinter mir.)
selfie - mit invertiertem HiPass-Filter geschärft
No. 005 – 5.2.2015
Auf dem Weg zum Skateplatz. Dennis von der Skateboard-AG.
Skatboard-AG
No. 004 – 4.2.2015
Zwei Sonnen – two suns
365_0204
No. 003 – 3.2.2015
Im Hutong mit Miriam. So macht Fotografieren Spaß. Der Kleine bekommt seinen Input am Fenster – die Welt zieht direkt bei ihm vorbei.
365-02-03
No. 002 – 2.2.2015
Manpower ist in China noch nicht out. 22 Männer mit Besen fegen den Schlittschuhstaub von der Eisdecke.
ZiZhuYuan 2015_02
No. 001 – 1.2.2015
Geisterhaft sieht China aus, wenn man es im Winter aus einem Bus zu sehen bekommt.
Ghosts

 Leave a Reply

muss sein

muss auch sein