365. Mai. ein Fototagebuch

 

Hier gehts zum Juni
Hier gehts zum April

120 – 31.Mai 2015
Ich musste vom Fahrrad springen und dem Hund hinterher, der hier einen Maulkorb trägt. Scheint eine total aggressive Rasse zu sein.
Hund
119 – 30.Mai 2015
Wir Eltern sind das erste Mal (überhaupt) alleine ohne Kinder zu Hause. Martje übernachtet bei einer Freundin und die andern Beiden sind mit der Klettergruppe der Schule in den Bergen nördlich von Beijing. Ich hab die Firmung zu fotografieren, deshalb kann ich leider nicht mit.
auf ins Wochenende
118 – 29.Mai 2015
Unser Freund Ecki spielt heute als Mitglied des NDR-Symphonieorchesters im NCPA, dem National Centre for Performing Arts.
Der Hauptact ist der Pianist, ein gewisser Haochen Zhang. Sehr beeindruckend, wie seine Finger über die Tasten fliegen. Es ist, als wäre er mit dem Instrument verwachsen. Und wir sind ganz nah dran, denn wir dürfen durch den Musikereingang mit hinein und der Probe beiwohnen. Kein Stück wird wirklich zu Ende gespielt, aber dafür bekommen wir die schwierigen Stellen immer noch mal zu hören.
NCPA Konzertsaal
Steffi meint ja, das Bild des Tages sollte dies sein:
NCPA Konzertsaal
Bitte schön.
117 – 28.Mai 2015
Wer diesen Parkplatz hat, fährt nicht mehr weg.
Garage
116 – 27.Mai 2015
Wieder ein Bild aus der Foto-AG mit rotem Hintergrund. An der Schule findet sich nun mal nichts anderes.
floating
115 – 26.Mai 2015
Typischer Marktstand – was soll man sonst dazu schreiben? Ich kaufe hier selten, denn es ist etwas teurer als im ZuoJiaZhuang-Markt um die Ecke, der allerdings nur bis 13:30 geöffnet ist.
Marktstand
114 – 25.Mai 2015
Wenn Mama arbeiten muss, und sonst keiner Zeit zum Aufpassen hat, ist alles manchmal zum Heulen.
Mama arbeitet
113 – 24.Mai 2015
Heute war Konfirmation im Europasaal der Deutschen Botschaft. Die Eltern hatten mich als Fotografen engagiert. Dies ist eines der wenigen Bilder, die nicht nachbearbeitet werden mussten.
Konfirmation modern
112 – 23.Mai 2015
Das hat man nun davon: kaum bin ich mal wieder etwas unterwegs, habe ich Mühe, mein Lieblingsbild des Tages auswählen.
An der Kreuzung DongZhiMen hat man vor der Mall eine holländische Windmühle aufgebaut und ein Labyrinth aus Stofftulpen aufgebaut. Der perfekte Ort für bummeln gehende Freundinnnen, um der Selfie-Sucht zu erliegen.
BJ
111 – 22.Mai 2015
Hinter dem Reliquienschrein der St. Josephs-Kirche sieht es aus wie in beinahe jedem anderen Büro. Scanner, Computer, Überwachungskamera, was braucht der Pfarrer mehr?
StJosephKircheBJ
110 – 21.Mai 2015
Mit der Wärme kommen auch alte Bekannte (es sind natürlich in Wahrheit deren Nachfahren). Helden sterben nicht.
Hero
109 – 20.Mai 2015
Es ist warm geworden und die Hitze wirft einen mittags um.
Nickerchen
108 – 19.Mai 2015
So sehen Innenausbaustellen aus, nachdem das Abrissteam da war. Wahrscheinlich ist morgen früh nur noch zu ahnen, dass hier mal 2000 Säcke lagen.
Baustelle
107 – 18.Mai 2015
Heute hab ich kein Foto gemacht!!! Jedenfalls nicht mit der Kamera. Ich hab den ganzen Tag bis spät nachts gesessen, um die Fotos vom Abiball nachzubearbeiten. Mehr Arbeit als ich dachte;-(( Aber die Ergebnisse sind ganz oK für meine ersten Studioaufnahmen. Das Fotostudio war abseits des Ballsaals. Wir haben natürlich auch die Feier an sich begleitet.
XT1
106 – 17.Mai 2015
Am Tag nach dem Abiball entdecken wir im Chaoyangpark einige Skulpturen aus Deutschland. Auch chinesische Kinder finden den Berliner Bären echt jut.
Sonntag
105 – 16.Mai 2015
Für den Abiball geh ich noch zum Frisör. Dieser Jung kommt auch gerade vom Haareschneiden.
Herzlichen Haarschnitt
104 – 15.Mai 2015
Heute bekamen die Abiturienten der DSP ihre Zeugnisse! Traditionell lassen sie danach rote Riesenballons in den Himmel steigen. Dieser Singlecolour-Effekt ist ja schon reichlich abgegriffen, aber einmal darf ich doch, oder?
abiballons
103 – 14.Mai 2015
In der Nähe der Schule ist seit ein paar Tagen einer zu sehen, der am Straßenrand schläft und wenn er wach ist, mit einer Nagelschere Fensterbilder schneidet. Für 10 Kuai hab ich ihm zwei abgekauft.
Scherenschnitter
102 – 13.Mai 2015
Wieder sind wir mit der Fotogruppe unterwegs. Diesmal auf Nachtwanderung durch den Central Business Districctv.
Unterhose
101 – 12.Mai 2015
Heute morgen um 5 zogen Wolken über unser Schlafzimmer.
Clouds-over-OlympicCenter2
100 – 11.Mai 2015
Jetzt trägt kind wieder Hosen mit Schnitt im Schritt. Man hört, sie werden so schneller windelfrei.
OPIPIPIPOPO
99 – 10.Mai 2015
Heute ist das Wetter schlecht. 15 Grad Temperaturrückgang. Rausgehn macht gar keinen Spaß. Zum Glück gibt es zu Hause freiwillige Fotomodelle.
MJQ-Engelshaar2
98 – 9.Mai 2015
Auf unserem Dach haben doch fast alle Blumen den Winter überlebt. Dank ein bisschen Wasser jeden Tag wird es wieder bunt. Diese hier nenne ich Audrey II.
Audrey II
97 – 8.Mai 2015
Die Projektwoche an der DSP, bei der es immer um China geht, ist heute zu Ende gegangen. Die Präsentation ist wie ein kleines Fest. Martje´s Projekt war XiangQi, chinesisches Schach, das die Schüler hier in groß aufgebaut haben. Das chinesische Personal der Schule übernimmt kurzerhand die Spielsteine und spielt, als wäre es kein Spiel.
Präsentation der Projektwoche
96 – 7.Mai 2015
Eine Kiste, ein Brett, Steine und Klapphocker. Nach getaner Arbeit wird gemeinsam gespiesen und alle sind zufrieden. Fünf Stunden vorher habe ich sie wahrscheinlich noch nicht beneidet.
apres travaille
95 – 6.Mai 2015
Im vor kurzem eröffneten Laden eines neuseeländischen Inneneinrichters in Sanlitun, den ich heute kennen gelernt habe, wird für ein Heidengeld diese hübsche – ja was eigentlich – Kommode? verkauft. Sie ist auf alt gemacht, nach Deutschland mitnehmen könnte man sie trotz allem nicht, denn alles, was älter als 80 Jahre ist (oder so aussieht), fällt unter das Kulturelle-Werte-bewahren-Gesetz.
TianAnMen
94 – 5.Mai 2015
Man vergisst oft, dass nicht alle Chinesen in der Hauptstadt Beijinger sind. Besonders am Wochenende sieht man viele Touristen. Für viele Chinesen gibt es nichts Schöneres, als mit ihren Verwandten einmal die Sehenswürdigkeiten Beijings zu sehen.
TianTan GongYuan
93 – 4.Mai 2015
Hinter der St.Joseph-Kathedrale trafen sich viele Müllwerker zur Pinkelpause.
Wangfujing
92 – 3.Mai 2015
Wieder im Zoo, diesmal ist er voller Menschen, denn es ist Wochenende. Viele davon versuchen sich in Mimikry, aber keiner so schön wie diese Beiden.
Giraffen
91 – 2.Mai 2015
Im Künstlerbedarfskaufhaus hängt ein überdimensionaler Kalligrafiepinsel von der Decke, der sich prima zum Verstecken eignet.
Mein Vater sagt in so einem Fall immer: „Einen schönen Menschen kann nichts entstellen.“
Pinsel
90 – 1.Mai 2015
Heute zur Feier des 1.Mai gibt`s zwei Bilder zu sehen: Am Obst- und Gemüseladen gegenüber verkaufen sie Minikürbisse oder -melonen (das werden wir morgen rausfinden, wenn wir den Knaben in Stücke schneiden), die in einer Buddha-Form gewachsen sind. Die spinnen, die Chinesen, würde Obelix jetzt sagen. (2. Mai – Übrigens war es eine Gurke, die nicht sehr schmackhaft war)
1.Mai 2015
1.Mai 2015

April
März
Februar

  2 Responses to “365. Mai. ein Fototagebuch”

  1. Hallo,

    super Blog, sehr informativ und lustig geschrieben!

    Wir lesen schon eine Weile die interessanten Beiträge, da wir ab Dienstag für zwei Jahre in Peking leben werden.

    Viele Grüße
    Andrea

 Leave a Reply

muss sein

muss auch sein