Aug 252013
 

Die Schule fängt morgen an, wir freuen uns schon alle. Nein, wirklich, 9 Wochen Ferien sind einfach zu viel. Aber abgesehen davon, dass uns allen die Decke etwas auf den Kopf fällt, wollen unsere Kinder ihre neuen Klassenkameraden endlich kennen lernen. In der Klasse von Martje (9a) sollen 8 Kinder neu dazukommen, die Zwillinge haben wohl nicht so viele Neue und werden zum ersten Mal in unterschiedlichen Klassen unterrichtet (6a und 6c). Am letzten Donnerstag war eine Einführungsveranstaltung für alle Interessierten, die bereits in Peking sind. Jeder wurde schon mal für den Mensa-Chip-Zugangsberechtigungs-Ausweis fotografiert. Dann konnten alle ausschwärmen, um ihre Klassenzimmer zu begutachten. Martje ist enttäuscht, weil sie nur 3 Türen von Steffis Büro entfernt untergebracht ist.DSCF7534

DSCF7535

Endlich wieder rennen und Sport treiben!DSCF7435

Leider dürfen unsere Jüngsten erst ab 16 ins das Fitnesstudio, welches zu unserem Compound gehört, was eine herbe Enttäuschung für Jan Ingmar war, der bereits einige Kilometer auf der Tretmühle heimlich hinter sich gebracht hatte. Martje ist so groß, wie die Chinesen erst mit 18 werden, die darf laufen, bis ihre Füße bluten.DSCF7202

Am meisten Freude herrscht im Moment noch über die Tatsache, dass jedes Kind mit einem mobilen Gerät per Funk Zugang an das Internet der Schule bekommen wird. Bei uns zu Hause haben wir einen ganz normalen chinesischen ADSL-Zugang. Mit all seinen Einschränkungen, die jedoch nicht so schwer sind wie wir es in Iran erlebt haben. Alle sozialen Netzwerken ähnlichen Seiten wie facebook, youtube, blogspot und wordpress sind gesperrt. Wir bekommen keine Alternativ-Seite gezeigt, auf dem einem gesagt wird, man dürfe diese Seite nicht aufsuchen, sondern kriegt einfach keine Verbindung dahin. Um Youtube und einige Blogs ist es mir schade, aber unsere Youngster wollen Facebook, um mit ihren Freunden zu chatten und Bilder und Blödsinn zu tauschen. Bloß in der Schule hat man unbeschränkten und schnellen Internetzugriff.

Also ein letztes Mal noch hoch die Tassen auf dem Dachboden, bevor der Ernst des Lebens wieder los geht (nur Steffi schuftet schon seit fast einer Woche wieder).DSCF7566

 25. August 2013  Add comments

 Leave a Reply

muss sein

muss auch sein